Donnerstag, 31 März 2016 Gründe für regionale Lebensmittel

Gründe für regionale Lebensmittel

Die Ernährung unterliegt einem stetigen Wandel. Einem Wandel, der gerade in den vergangenen Jahrzehnten dank der Globalisierung verzeichnet wurde. Mit dem Beginn des globalen Transports von Lebensmitteln jeglicher Art und Form griffen die Menschen sehr gerne in die prall gefüllten Auslagen der Supermärkte. Die Gründe hierzu lagen sprichwörtlich auf der Hand: eine riesige Auswahl, jahreszeitlich unabhängig natürlich, in der Kombination mit oftmals angebotenen Spottpreisen ließen die Verbraucherherzen höher schlagen. Einschließlich der Suggerierung sich damit gesund ernähren zu können. Allerdings zeichnet sich ebenfalls sein einiger Zeit ein neuer Wandel ab, dessen Fokus vermehrt auf Lebensmittel aus der Region liegt.

Gründe für regionale Lebensmittel

Gesund leben, gesund ernähren und bei Bedarf gesund abnehmen sind zwischenzeitlich Wünsche, die Singles ebenso umtreiben als auch Paare, Familien oder Wohngemeinschaften. Ging hierbei der Trend vielfach in Richtung industriell hergestellter Nahrungsmittel, deren Handel bekanntlich weltweit betrieben wird, erweist sich dieser einstige Trend als rückläufig. Ob jung oder alt – der Wunsch sich mittels frischer, regionaler Lebensmittel zu ernähren nimmt hierbei stetig zu.

Die Gründe für regionale Lebensmittel liegen klar auf der Hand: wer sich bewusst mit den Themen Ernährung, Gesundheit und Abnehmen beschäftigt, weiß, dass regionale Nahrungsmittel ein Vielfaches an positivem Inhalt zu bieten haben.

1. Der Einkauf bei dem Bauer „um die Ecke“ oder auf dem Wochenmarkt ermöglicht den direkten Kontakt mit dem Hersteller von Eiern, Obst, Gemüse, Kräuter, Fleisch, Salate.

2. Regionale Lebensmittel sind deutlich frischer und länger haltbarer als es bei Lebensmitteln der Fall ist, die einen langen Transport oder tage- und wochenlange Lagerung hinter sich haben.

3. Die in regionalen Nahrungsmittel enthaltenen Vital- und Nährstoffe kommen absolut frisch auf den heimischen Tisch. Ein nicht zu verachtender Aspekt, wenn man sich gesund ernähren oder im Besonderen auch gesund abnehmen möchte.

4. Der Umweltschutz ist ein weiterer sehr guter Grund sich für den Kauf von regionalen Produkten zu entscheiden. Kurze Transportwege bedeuten hierbei weniger Diesel- und Kerosinverbrauch oder auch ein reduzierter Treibhausgaseffekt.

5. Gesund leben wird gerade beim Kauf von nicht regionalen Lebensmittel zu einer teuren Angelegenheit. Je kürzer hier die Wege zwischen dem Produzenten und dem Käufer sind, desto erschwinglicher werden Obst, Gemüse, Kräuter, Fleisch, Eier und Co.

6. Durch den Kauf von Nahrungsmittel aus der Region erhöht sich die Erfüllung der persönlichen Ansprüche von Frische und Qualität.

7. Desweiteren lässt sich diese Frische auch schmecken: regionale, und hier ganz besonders saisonale Lebensmittel sind von Natur aus ausgereift, schmecken saftiger und sind aromatisch kaum mit der Ware aus dem Ausland zu vergleichen, die zumeist unreif geerntet und langen Transportwegen ausgesetzt werden.

8. Der Erwerb regionaler Nahrungsmittel schafft eine Identität mit der Region, den Herstellern und unterstreicht das persönliche Empfinden hinsichtlich Umweltschutz, Qualität und Frische.

9. Produkte aus der Region gekauft unterstützen ansässige Bauern und Unternehmen, was wiederum zum Erhalt oder zur Schaffung von Arbeitsplätzen deutlich dazu beiträgt.

10. Die Achtsamkeit und Nachhaltigkeit steigt mit jedem regional getätigten Einkauf. Zu guter Letzt noch der Punkt der Ersparnis: kauft man regionale Lebensmittel entfallen nicht nur die Kosten für die langen Transportwege, sondern auch diese für das System der vielen, mit an einem Produkt, verdienenden Person oder Unternehmen.

Diese Faktoren sprechen ebenfalls für den Kauf regionaler Produkte

Wie sich unschwer ersehen lässt, bietet ein Umdenken in Sachen Einkauf und Ernährung viel mehr Vorteile, als anfangs zu vermuten.
In der Regel ist es so, dass das persönliche Bewusstsein hinsichtlich der eigenen oder familiären Ernährung eine gänzlich neue, vertiefte Bedeutung bekommt. Wer wirklich viel Wert darauf legt, dass frische Zutaten in den Kochtopf und auf den heimischen Tisch kommen, der wird sich stets an regionalen Produkten orientieren. Dies wiederum bedeutet zusätzlich, dass der regionale Einkauf von Gemüse, Obst, frischen und leckeren Kräutern oder auch Eiern von echten glücklichen Hühnern im Normalfall auch ein saisonaler Einkauf beinhaltet und unterstützt.
Auch hier liegen die Vorteile mehr als auf der Hand. Erdbeeren während der Saison sind super lecker, reif und aromatisch und können sogar, je nach Stadt und Region, selbst gepflückt werden. Ein wahres Erlebnis und hervorragend dazu geeignet gerade auch Kindern die Themen Natur, Umweltschutz, Ernährung und Gesundheit äußerst geschmackvoll nahe zu bringen. Kleines, nicht unerhebliches Plus: die Saisonfrüchte in Deutschland sind zudem auch noch viel preiswerter als die von Importware im Winter oder Herbst.
Gleiches gilt für eine Vielzahl an Gemüsesorten, Obstsorten oder Salate, Kürbisse und Kräuter. Für ein gesundes Abnehmen, zum Beispiel, stehen äußerst viele saisonal geerntete Produkte zur Verfügung, die einen angestrebten Gewichtsverlust sogar zu einem kulinarischen Erlebnis werden lassen können. Erdbeeren mit neuen Kartoffeln und Spargel, Kürbis in allen Variationen, eine große Bandbreite an Kohlsorten, leckere Radieschen, Kohlrabi, Erbsen, Möhren, Zwiebeln, Beeren, Äpfel, Birnen, Trauben, Rhabarber, Kirschen lassen alles andere als eine fade Ernährung in den persönlichen Diätplan zaubern. Im Gegenteil, der Entschluss zu einem neuen Bewusstsein erweitert die eigene Speisekarte um ein Vielfaches und versorgt so ganz nebenbei den Körper mit wichtigen, in hohen Konzentrationen enthaltenen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe oder Ballaststoffe.

Zurück zum Ursprung mit dem Kauf regionaler Lebensmittel

Aufgrund der Tatsache, dass sich verstärkt Allergien, Unverträglichkeiten, Intoleranzen sowie bestimmte, sehr häufig auf die Ernährung zurückzuführenden Krankheiten bei immer mehr Kinder und Erwachsene bemerkbar machen, könnte die Entscheidung sich überwiegend mit natürlichen und regionalen Nahrungsmitteln zu ernähren ein deutliches Plus an Gesundheit und Wohlbefinden zutage befördern.
Zurück zum Ursprung, so etwa auf der Basis einer Ernährung nach Paleo, konzentriert sich darauf sich mit der Hilfe regionaler und saisonaler Produkte für ein Mehr an Gesundheit zu sorgen. So wie einst zu Großmutters Zeiten als sich tatsächlich noch von dem ernährt wurde, was die hiesige Natur in der Kombination mit den Jahreszeiten auf den Tisch brachte. Ein etwaiges Übergewicht kannten unsere Vorfahren hierbei ebenso wenig wie heutzutage auch die meisten Menschen, die z.B. in den Mittelmeerländern zu den Lebensmitteln greifen, die zumeist direkt vor Ort angepflanzt und geerntet oder gefangen werden. Vitalstoffreicher ernähren wird dadurch deutlich leichter gemacht als wenn man zu Importware greift, die leider zudem trotz vieler Bestimmungen immer noch häufig mit Schadstoffen belastet sind. Schadstoffe, die wiederum dazu führen können, dass man sich alles andere als gesund und fit fühlt. Unschwer lässt sich somit feststellen, dass gesund leben oder gesund abnehmen viel besser, gesünder und preiswerter ermöglicht wird, wenn man sich zum Kauf von regionalen Produkten entscheidet.

BIONAVIGATOR

Durch die stetige Erweiterung unseres Services, bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit das persönliche Ziel unter optimalen Voraussetzungen zu erreichen!